Fronius präsentiert neue Lösungen für die Energiewende

26.03.2019

Fronius Solar Energy zeigt auf der Intersolar, der weltweit führenden Fachmesse für Solarwirtschaft (15. bis 17. Mai 2019, München), sein vielseitiges Portfolio für die Energiewende. Highlights sind neben Lösungen für die Sektorenkopplung auch die neuen Speicherwechselrichter Fronius GEN24 Plus und der Projektwechselrichter Fronius Tauro. Im Fokus liegen individuell auf die Kundenbedürfnisse angepasste und kosteneffiziente Lösungen. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen mit seiner prämierten Wasserstoffbetankungsanlage SOLH2UB, wie sich grüner Wasserstoff als Energieträger der Zukunft erzeugen und nutzen lässt.

Ganz im Hinblick auf die Vision 24 Stunden Sonne – einer Zukunft, in welcher der weltweite Energiebedarf ausschließlich aus erneuerbaren Quellen gedeckt wird – bietet Fronius schon heute zahlreiche Lösungen für die Energiewende.  „Wir freuen uns darauf, den Messebesuchern noch mehr Lösungen für die Kopplung der Sektoren Elektrizität, Wärme und Mobilität zu präsentieren. Ganz besonders hervorheben möchte ich unsere neuen GEN24 Plus Speicherwechselrichter, den Projektwechselrichter Fronius Tauro sowie unsere Lösungen im Bereich Wasserstoff“, erklärt Martin Hackl, Global Director Solar Energy, Fronius International GmbH.

Neue Wechselrichter komplettieren Produktportfolio

Die neuen Hybrid-Wechselrichter Fronius Primo GEN24 Plus und Fronius Symo GEN24 Plus sind eines der vielen Highlights der diesjährigen Intersolar. Damit bietet der Sonnenstromspezialist Speicherlösungen im einphasigen und dreiphasigen Segment sowie im höheren Leistungsbereich an. Die Wechselrichter sind einfach in der Handhabung und verfügen über innovative Features. Beispielsweise sorgen die individuellen Notstromvarianten für einen sehr hohen Grad an Versorgungssicherheit im Eigenheim. Eine der Innovationen, der PV Point, ermöglicht eine Basis-Notstromversorgung auch ohne Batterie. Für Besitzer eines Stromspeichers bieten die Geräte bewährtes Full-Backup, bei dem der gesamte Haushalt mit Notstrom versorgt wird.

Ein weiteres Highlight am Messestand ist der Fronius Tauro. Fronius hat den robusten Projektwechselrichter für den ungeschützten Außenbereich konzipiert (IP 65) und so zugeschnitten, dass er sich bestens für Großanlagen im Bereich von 100 Kilowatt bis fünf Megawatt eignet. Investitions-, und Betriebskosten von Großanlagen können mit diesem Wechselrichter auf ein Minimum reduziert werden. „Mit den neuen Wechselrichtern GEN24 und Tauro ist unser Produktportfolio komplett und wir können unsere Kunden bei all ihren Herausforderungen bestmöglich unterstützen“, resümiert Martin Hackl.

Wasserstoff als Energieträger der Zukunft
Ökologisch erzeugter Wasserstoff birgt ein großes Potenzial in der Energieversorgung – sowohl als Alternative zu fossilen Treibstoffen in der Mobilität wie auch als Langzeitspeicher für erneuerbare Energie. Der Fronius SOLH2UB dient als zentraler Knotenpunkt für Sonnenenergie und ermöglicht eine innovative Kopplung der Sektoren Strom, Mobilität und Wärme. Dabei wird Wasserstoff mittels Photovoltaik erzeugt, gespeichert, verteilt und rückverstromt. Diese nachhaltige Mobilitäts- und Energielösung für Gewerbe und Kommunen ist ebenfalls am Fronius Messestand zu sehen. Das Projekt wurde 2018 mit dem österreichischen Staatspreis für Umwelt,- und Energietechnologie ausgezeichnet.